Schneeanzüge für Kinder im Test - Titelbild Kinder mit Didriksons und Reima Overalls

Kinder Schneeanzug Test: Didriksons und Reima

Der Winter naht … 🙂 und was brauchen Kinder ganz dringend im Winter außer guten Winterstiefeln? Genau – einen robusten Schneeanzug. In diesem Test möchte ich dir meine Erfahrungen nach 2 Jahren mit den Schneeanzügen von Didriksons und Reima schildern.

Die Preisspanne bei Schneeanzügen ist ja bekanntlich sehr groß. Es gibt sie schon als Schnäppchen bei unseren Discountern und ich bin ehrlich – ich habe bis zum vorletzten Winter ebenfalls Schneekombis für die Kinder im Discounter gekauft. Warum soll ich denn viel Geld ausgeben, wenn ich einen schönen Schneeanzug auch günstig bekommen kann, ist doch alles fast dasselbe, oder? Ich wurde eines Besseren belehrt

Der Schneeanzug: Muss es denn wirklich teuer sein?

Meine große Tochter geht nun das dritte Jahr in den Kindergarten und mit der Zeit habe ich gemerkt, wie wichtig robuste Kleidung bei Kindern ist, zumindest bei Outdoorbekleidung. Wir Eltern bekommen am Anfang eines Kindergartenjahres eine Liste mit Dingen für den Kindergartenstart. Dazu gehören zum Beispiel:

  • ein Paar Gummistiefel
  • Regenbekleidung
  • Wechselsachen
  • und im Winter einen Schneeanzug oder Schneekombi (Jacke und Hose)

Wenn die Kinder auf dem Kindergartenspielplatz sind, sind sie voll in ihrem Element. Sie toben, rutschen und spielen was das Zeug hält – so soll es auch sein! Allerdings muss die Kleidung da auch mithalten. Die ersten sogenannten „Buddelsachen“, die ich gekauft habe, waren entweder gebraucht oder irgendwo günstig erworben.

Die Sachen gehen doch eh ganz schnell kaputt, warum dann teuer kaufen?

Mir war zwar bewusst, dass günstige Kleidung nicht ewig hält, aber ich war dann doch erstaunt, wie schnell die anderen Schneeanzüge kaputt gegangen sind! Und noch viel schlimmer: Beide Kinder haben gefroren und der Po war oftmals nass.

Der Stoff war sehr dünn, sodass er ganz schnell gerissen ist. Auch die Naht ließ schnell nach und prompt hatte sie ein riesengroßes Loch am Hinterteil. Dazu kommt, dass der Stoff bei unserem Discounter-Schneeanzug nicht atmungsaktiv war. Die Kinder toben nun mal viel und sind dann auch noch nass geschwitzt.

Mein Gedanke war:

Da muss es doch Outdoorbekleidung geben, die besser ist und vielleicht hat gute Qualität ja doch ihren Preis?

Unser Schneeanzug Test / Erfahrung nach zwei Jahren

1. Der Didriksons Björnen Schneeanzug für Kinder

Der Didriksons Björnen Schneeanzug ist ein Klassiker mit Auszeichnung (bester Schneeanzug – Testsieger 2018, ausgezeichnet von einer unabhängigen schwedischen Verbraucherorganisation). Der Anzug besteht aus einem wind- und wasserdichtem Material (Wassersäule: 10 000 mm) mit isolierten Nähten.

Er ist also perfekt für kühle Herbst- und Wintertage. Das Material ist atmungsaktiv mit einer PVC- freien Oberflächenbeschichtung. Außerdem besitzt er viele reflektierende Elemente an allen Seiten für eine gute Sichtbarkeit.

Die Kapuze ist verstellbar, du kannst sie über einen Klettverschluss einstellen oder auch ganz abnehmen. Auch den Kunstfellbesatz kannst du ganz leicht abknöpfen. Taschen sind natürlich ebenfalls vorhanden, so das die Kinder auch im Herbst schon fleißig Kastanien sammeln können und Platz zum Verstauen haben. 🙂

Der Overall hat einen Frontreißverschluss, der durch eine schützende Abdeckleiste verdeckt wird. Ein hoher Kragen schützt vor Wind und Kälte. An den Ärmeln sind eng anliegende Bündchen mit Schlaufen, an denen das Kind Handschuhe befestigen kann – sehr praktisch.

Der Overall hat zudem eine „Größenerweiterungsfunktion“! Du kannst ihn an den Hosenbeinen und an den Ärmeln um bis zu eine Größe erweitern, indem du einfach die Naht auslässt. Die Taille kannst du auch an die Statur deines Kindes anpassen. Das finde ich super, so kann ihn dein Kind auch zwei oder sogar drei Saisons über tragen.

Der Didricksons Schneeanzug fällt großzügig aus, also nicht zu groß bestellen. Innen ist er mit einem Taftfutter ausgestattet, dies fühlt sich beim Tragen sehr angenehm an und erleichtert das an- und ausziehen. Ich weiß nicht mehr, wie oft meine Töchter verzweifelt um Hilfe beim Anziehen gebeten haben, als sie noch ihre alten Regenhosen und Schneeanzüge mit dem Fleecefutter hatten, das ständig mit raus kam. Da gab es schon oft Tränen der Verzweiflung, vor allem weil sie in einem Alter sind, in dem sie alles selber machen möchten.

Der Didriksons Schneeoverall ist in den Größen 80 bis 134 erhältlich.

Didriksons 1913 Unisex Skianzug BJÖRNEN Lilac, 090
  • STORM-System - 100% wasserdicht und winddicht; Wasserdicht bis 10.000 mm;...
  • Größe erweitern; Ergonomischer Schnitt; Kinnschutz; Verstellbare Kapuze,...
  • Abnehmbare Kapuze mit abnehmbarem Kunstfell; Elastischer Beinsaum mit rutschfestem...
  • Innen elastische Manschette mit Daumenloch; Beinbreitenverstellung; Innengamasche;...
  • Reißverschluss mit Abdeckung vorne; Größenhinweis: Kundenkommentare - Sehr...

Wie wasche ich den Didriksons Björnen Schneeoverall? Pflegehinweise:

Den Didriksons Schneeanzug wäscht du am besten auf links gedreht. Vorher solltest du alle Klettverschlüsse zumachen und den Fellbesatz an der Kapuze abknöpfen. Nun den Overall mit einem milden Flüssigwaschmittel (ohne Bleichmittel) waschen. Ich benutze schon seit Jahren das ökologische Waschmittel von Beeta. Dieses ist sehr mild, duftneutral und wäscht ganz ohne optische Aufheller.

Die wichtigsten Fakten zum Didriksons Björnen Kids Schneeoverall:

  • ein Wind- und Wasserdichter Schneeoverall
  • Wassersäule von 10 000 mm
  • atmungsaktiv
  • PVC- freie Beschichtung
  • verschweißte Nähte
  • reflektierende Elemente
  • Taschen vorhanden
  • mitwachsend
  • eng anliegende Bündchen an den Ärmeln und Beinabschlüssen
  • verstellbare und abnehmbare Kapuze
  • Taftfutter erleichtert das an- und ausziehen
  • Kinnschutz

Unser Fazit zum Didriksons Björnen Kids Schneeoverall

Wenn ich den Schneeanzug früher gekauft hätte, dann hätte ich mir viel Ärger erspart 🙂 Der Schneeanzug sitzt gut, hält warm und in der Farbe Lila war der Didriksons Schneeanzug auch bei unserer Tochter sofort ein Volltreffer. Sie bekommt ihn viel einfacher angezogen als die Schneeanzüge, die wir vorher hatten und die Haltbarkeit scheint extrem gut zu sein. Da es draußen aktuell wieder sehr kalt ist, wird der Anzug nun gerade in der verlängerten zweiten Saison genutzt und er sieht noch fast aus wie neu. Nichts ist eingerissen, kaputt oder durchlässig.

Vor allem aber sind die Zeiten vorbei, in denen ich noch einen Ersatz-Schneeanzug einpacken musste. Bei den alten Anzügen war es irgendwann immer so weit, dass diese durch waren und die Kleidung darunter Nass wurde. Dann musste ich den Kindern oft nicht nur den Schneeanzug, sondern auch gleich noch Hose und Pullover auf dem Spielplatz wechseln. Bei winterlichen Temperaturen alles andere als angenehm. Jetzt habe ich die Gewissheit und Sicherheit das der Schneeanzug dichthält und kann mir das Mitnehmen der Wechselsachen sparen.

Unser Kauftipp für Kindergarten Kinder - Testsiegel Tüddelmatz
Unser Kauftipp für Kindergarten Kinder – Testsiegel Tüddelmatz

2. Der Reimatec Kids Gotland Schneeoverall

Für unsere jüngere Tochter, die mittlerweile 3,5 Jahre alt ist, habe ich mich vor einem Jahr für den Reima Kids Gotland Schneeoverall entschieden. Der pflegeleichte und wasserdichte Kleinkinder- Winteroverall von Reima ist ebenfalls ein Klassiker unter den Schneeanzügen und perfekt für die kalte Jahreszeit. Er besteht aus einem atmungsaktiven und winddichtem Material, das außerdem auch schmutzabweisend ist. Alle Nähte sind wasserdicht versiegelt.

Noch ein besonderes Detail bei diesem Schneeanzug, welches mich überzeugt hat, ist der zusätzlich isolierte Hosenboden. Das finde ich gerade bei den kleineren Kindern wichtig. Unsere jüngste sitz noch oft in der Sandkiste und buddelt oder setzt sich in den nassen Rasen, da finde ich es besonders wichtig, dass der Po trocken und warm bleibt.

Gefüttert ist der Overall mit einem weichen Polyester/Taftfutter, welches genauso wie beim Didriksons Schneeanzug, dass An- und Ausziehen erleichtert. Auch Zwischenschichten kann man problemlos drunter anziehen bzw. auch einknöpfen dank des sogenannten Play-Layers-Druckknopfsystems. Die Kapuze ist abnehmbar, genauso wie der an ihr befestigte Webpelz. An den Beinabschlüssen sind ausknöpfbare Silikonschlaufen befestigt, sie sorgen dafür, dass das Hosenbündchen nicht nach oben rutscht.

Noch eine Besonderheit bei diesem Overall ist, dass er trocknergeeignet ist. Die Bündchen an den Armen und Beinen sind elastisch und liegen eng an, so das sie gut vor Kälte und Nässe schützen und man kann sie trotzdem noch etwas hochkrempeln – falls der Overall noch etwas zu groß ist.

Um eine noch bessere Wasser- und schmutzabweisende Funktion zu erzielen, wurde hier eine besondere Ausrüstung verwendet: die Bionic Finish Eco. Es handelt sich hier um eine umweltfreundliche und schonende Fluorkohlenwasserstofffreie, wasser- und schmutzabweisende Beschichtung. Mit dem Reima Green Promise Versprechen garantiert die Firma, keine schädlichen Substanzen zu verarbeiten und somit die Gesundheit des Kindes nicht zu gefährden. Im gleichen Atemzug wird auch die Umwelt geschont.

Der Reimatec Gotland Winteroverall ist in den Größen 80 bis 98 erhältlich.

Reima Kids Gotland Winter Overall Blau, Freizeitjacke, Größe 86 - Farbe Navy
  • Wasserdichter warmer Kleinkinder Schneeanzug
  • Unisex
  • 86/92
  • Urban Outdoor
  • Reimatec / Polyester / Polyurethan / Polyester / Reima Soft Loft Insulation /...

Wie wasche ich den Reima Schneeanzug? Pflegehinweise:

Die Overalls von Reima sollten separat auf links und bei 30-40 Grad gewaschen werden. Den Reißverschluss vorher am besten zu machen. Den an der Kapuze Eingeknöpften Webpelz vor dem waschen entfernen. Nun zu Waschmittel, hier am besten ein mildes Waschmittel ohne optische Aufheller benutzen und keinen Weichspüler verwenden, dieser zerstört nach und nach die wasser- und winddichte Beschichtung des Overalls. Gut zu wissen: Der Reima Schneeanzug darf in den Trockner aber maximal bei einer Trocknungstemperatur von 40 Grad.

Die wichtigsten Fakten zum Reima Gotland Kids Schneeoverall:

  • ein wind- und wasserdichter Overall für Kleinkinder
  • Wassersäule von mindestens 15.000 mm
  • atmungsaktives und schmutzabweisendes Material
  • Fluorkohlenwasserstofffreie Wasser- und schmutzabweisende Ausrüstung: Bionic- Finish- Eco
  • isolierter Hosenboden
  • versiegelte Nähte
  • elastische Bündchen an Armen und Beinen
  • glattes Polyesterfutter für besseres an- und ausziehen

Unser Fazit zum Reima Gotland Kids Schneeoverall

Wir sind von dem Reima Schneeanzug genauso begeistert wie vom Didriksons Schneeanzug. Daher wollte ich auch keinen Vergleichstest schreiben, sondern beide wärmstens Weiterempfehlen. Beide haben ihre eigenen Stärken.

Unser Kauftipp für Kleinkinder - Testsiegel Tüddelmatz
Unser Kauftipp für Kleinkinder – Testsiegel Tüddelmatz

Die Schneeanzüge an der Nordsee extreme Witterung

Die beiden Schneeanzüge durften natürlich auch bei unserer Mutter-Kind-Kur an der Nordssee nicht fehlen! Dort mussten sie so einiges aushalten, aber alle Hindernisse haben sie mit Brawur gemeistert. Wir hatten zweistellige Minusgrade, Schneefall und noch dazu ordentliche Sturmböen – das alles haben sie ohne Schwierigkeiten überstanden und meine beiden Mädels schön warm gehalten.

Fazit: Hochwertiger Schneeanzug im Test – Lohnt sich die Investition?

Meiner Meinung nach – definitiv ja! An dem Sprichwort: „Wer billig kauft, kauft zweimal“ ist auf jeden Fall was dran und sei es bei einem Schneeanzug nur der Zweitanzug zum Wechseln. Ich habe ehrlich gesagt auch etwas länger gebraucht, um auf die qualitativ hochwertigeren Sachen umzusteigen, aber nun bin ich umso mehr überzeugt.

Die Schneeanzüge von Didriksons und Reima sind aus einem robusten Material gearbeitet, das strapazierfähig ist. Der Schneeanzug hält wirklich viel aus und die Anzüge durchnässen nicht, außerdem halten sie mollig warm – auch bei hohen Minusgraden. Die Mädels tragen sie auch total gerne. Letztes Jahr haben sie schon Anfang Oktober gefragt, wann sie die Anzüge wieder tragen dürfen 🙂

Das sagt doch auch fast schon alles! 🙂

Letztes Jahr unterhielt ich mich mit einer Freundin über das Thema Schneeanzüge. Ihr Sohn war damals 5 Jahre alt und ging wie unsere große Tochter in den Kindergarten. Als ich ihr sagte, wie viel ich für den Schneeanzug bezahlt habe meinte sie sofort das sie nie soviel dafür ausgeben würde, sie kauft lieber günstig. Ihr Sohn braucht nämlich alleine für den Kindergarten 3 Stück da sich die Schneeanzüge bei Matschwetter ganz mit Wasser vollsaugen würden … Das hat meine Entscheidung nur noch bestärkt!

Die Kinder haben bei uns jeweils nur einen vernünftigen Anzug, der bei wirklich jedem Wetter durchhält und die Knirpse warm und trocken hält. Das ist mir wichtig. Und der Kleiderschrank ist etwas übersichtlicher und nicht so vollgestopft. Das hat mich schon immer gestört … Das und der Satz meines Mannes, wenn er die Kinder anziehen sollte: „Ich finde da drin nix, wer braucht so viele Klamotten?“ 🙂

Die Kinder und wir als Eltern sind zufrieden und froh das wir sie gefunden haben. Ich hoffe ich konnte dir mit unseren Erfahrungen in Punkto Schneeanzüge helfen. Über Feedback würde ich mich sehr freuen, denn es sind ja noch unsere ersten Artikel und Testberichte hier im Blog 🙂

Deine Anna

Das haben wir benutzt


Transparenz / Affiliate-Links: Für die Veröffentlichung von diesem Artikel habe ich keine finanzielle Gegenleistung oder sonstiges bekommen. Sowohl der Didriksons Schneeanzug wie auch der Reima Schneeanzug wurden von uns selbst gekauft. In dem Artikel sind jedoch Affiliate Links zu Amazon enthalten, wenn du über einen dieser Links ein Produkt bestellst, bekommen wir dafür eine Provision vom Händler. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich entstehen natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst uns aber bei jedem Einkauf über einen dieser Links bei diesem Projekt und wir können in Zukunft mehr Artikel schreiben. Danke dafür!

Letzte Aktualisierung am 20.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API