Knete selbermachen - Mein Rezept

Als Mama kann man nie genug Bastelideen haben 🙂 Heute habe ich mich entschlossen mit meinen Kindern zusammen Knete zu machen. Das geht ganz einfach und du brauchst dazu nur ein paar simple Zutaten, die du bestimmt sogar schon zu Hause hast. Ich wünsche dir viel spaß beim nachmachen!

Knete selber machen - Die fertigen Kugeln
Knete selber machen – Die fertigen Kugeln

Warum Knete selber machen?

Ich kann zusammen mit meinen Kindern Knete herstellen und ich weiß genau was drin ist. Die Mädels haben spaß dabei und sie können den Teig selber einfärben. Ein weiterer Vorteil ist- es ist sehr preiswert.

Hier ein ein Rezept zum Knete selber herstellen:

  • 400 g Mehl (am besten Weizenmehl)
  • 200 g Salz
  • 3-4 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 2 EL Zitronensäure
  • 0,5 Liter heißes Wasser
  • Lebensmittelfarbe (Gelfarben von Wilton)
Knete selbermachen - Die Zutaten
Knete selbermachen – Die Zutaten

Was du sonst noch benötigst:

  • eine große Schüssel
  • eine Waage
  • einen Mixer oder Küchenmaschine
  • Einweghandschuhe

Alle Zutaten gibst du in die Rührschüssel (die Reihenfolge ist egal) und rührst sie mit einem Mixer oder in der Küchenmaschine so lange bis der Teig geschmeidig wird. Danach per Hand durchkneten und aufteilen. Ich habe 6 kleine Schüsseln vorbereitet und die Kinder konnten den Teig gleichmäßig auf diese verteilen. Mit einer Messerspitze in die jeweilige Farbe reintunken und den Teig damit färben, gut durchkneten bis der gewünschte Farbton erreicht ist. Je mehr Farbe man nimmt desto intensiver wird die Farbe der Knete. Die Farben von Wilton sind dafür super geeignet, sie lassen sich sehr gut einarbeiten und das Endresultat ist sehr intensiv. Da leuchten die Kinderaugen gleich mit 🙂 Die Farben eignen sich übrigens auch toll zum backen!

Ich wünsche euch und natürlich auch den Kiddies ganz viel Spaß beim nachmachen. Nur die Handschuhe nicht vergessen!!! Denn sonst sind neben der Knete auch die Hände blau und grün 🙂

Endlich ist der Knetspaß unbedenklich und ich weiß genau was drin ist.

Das haben wir benutzt:

Letzte Aktualisierung am 30.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein