Kindernagellack im Test - Kinder beim Finger anmalen

Meine große Tochter kam eines Tagen vom Kindergarten nach Hause und fragte mich: „Mama, darf ich bitte Nagellack haben?“ Und nun die Frage: erlauben oder verbieten? Zuerst habe ich sie vertröstet, dass wenn sie größer ist sie sich dann natürlich die Nägel lackieren darf aber jetzt noch nicht. Das hat nicht wirklich funktioniert da sie bei ihrer Kindergartenfreundin schon Nagellack auf den Fingern gesehen hatte.

Mama, darf ich bitte Nagellack haben

Ab da versuchte sie sich alles mögliche auf die Fingernägel zu schmieren: von Malkreide über angefeuchtete Bundstifte bis hin zu Kinderschminke und Filzstiften. Verbieten bzw. Erklären half nicht also fing ich an nach ungiftigen Alternativen zu suchen. Im Kopf hatte ich Übelriechende Lacke der herkömmlichen Kosmetikfirmen die voll mit giftigen Chemikalien sind und potenziell gesundheitsschädlich. Sowas soll meine Tochter nicht auf ihren Nägeln haben! Prompt informierte ich mich über Kindernagellacke und wurde positiv überrascht: es gibt tatsächlich unbedenkliche Alternativen die meine Kinder ohne schlechtes Gewissen meinerseits, verwenden dürfen.

Es gibt zwei Arten von Kindernagellacken: zum einen den, den man mit Wasser und Seife ganz einfach abwaschen kann und zum zweiten, einen den man vom Nagel wieder abzieht. Es gibt sogar noch einen dritten den man theoretisch essen kann. Den stelle ich auch noch vor 😊

Ich persönlich bevorzuge den ersten, da ich noch eine jüngere Tochter habe, die das ein oder andere auch noch in den Mund nimmt um mal zu probieren wie es schmeckt… Da würde so ein abgezogenes stück vom Nagellack der Schwester bestimmt auch mal im Mund landen… Igitt. Getestet habe ich aber beide Varianten, da Yuna einen Kindernagellack zum abziehen schon als Geschenk bekommen hatte.

Kidnernagellack Test - Princessible vor  Snails
Meine Favoriten: Princessible ganz dicht gefolgt von Snails

Das sind die beliebtesten und die besten Kindernagellacke

1. Princessible

Der Princessible Kindernagellack ist ein ungiftiger Kinderlack auf Wasserbasis ganz ohne giftige Chemikalien, Lösungsmittel und Duftstoffe. Er ist in zwei Varianten erhältlich: deckend und cremig oder transparent mit Glitzer. Er ist abwaschbar und hält bis zum nächsten größeren Händewaschen. Wenn er etwas längen auf den Nägeln bleiben soll kann man etwas nachhelfen- mit dem Topcoat, dem Überlack auf Wasserbasis. Wem das trocknen zu lange dauert, der kann die Nägel auch etwas anfönen… Und fertig sind sie bunten Kindernägel. Ganz ohne schlechtes Gewissen.

Princessible Kindernagellack Rosina Raspberry (Himbeer-Pink) - Abwaschbarer Spielspaß!
  • Ungiftiger Spaß auf Wasserbasis - einfach nach dem Spiel abwaschen!
  • Zauberhafte Farben mit oder ohne Glitzer!
  • Flacher Pinsel & standsichere Flasche für leichtes Auftragen
  • Made in the EU with love!
  • für bessere Haftfestigkeit mit Fön trocknen oder wasserfesten Überlack Tia Topcoat...

2. Snails

Der Kindernagellack der Firma Snails ist auch eine sehr gute Wahl. Er ist zu 100% ungiftig und besteht aus nur 3 Inhaltsstoffen: Wasser, Acrylpolymer (ein Bindemittel zwischen Farbpigmenten und Wasser) und einem ungiftigen Farbstoff. Der Nagellack ist auch wasserlöslich und man kann ihn auch problemlos aus Kleidung, Teppich o.ä. entfernen.

Angebot
Snails Kinder Nagellack viele Farben abwaschbar mit Wasser und Seife (Fairytale)
  • Inhalt: je 10,5 ml
  • Wasserlöslich, unbedenklich, hypoallergen, ohne Duftstoffe
  • Abwaschbar nur mit Wasser und Seife - kein Nagellackentferner benötigt
  • Ohne tierische Inhaltsstoffe, ohne Tierversuche. Snails Kindernagellacke sind vegan.
  • Made in France

3. Nailmatic

Der Kindernagellack von Nailmatic kommt aus Frankreich und ist auch komplett atoxisch. Er enthält keine aggressiven Chemikalien wie Phtalate, Formaldehyd, Toluol oder Bisphenol A und er lässt sich problemlos mit Wasser und Seife abwaschen.

Nailmatic Kinder-Nagellack 3er-Set, Jungle 3
  • Mission Ekstase erfüllt mit dem Casting, traum der Verpackung Jungle. Set aus...
  • Spielzeug
  • Nailmatic

4. Kid Licks

Eine absolute Neuheit ist der Kindernagellack der Marke Kid Licks den man sogar essen kann!!! Alleine schon der Gedanke, das meine Kinder Nagellack aus Versehen verschlucken könnten beschert mir Gänsehaut, wobei es bei diesem Lack wirklich nicht schlimm wäre! Er besteht lediglich aus Obst, Gemüse und Wasser. Erhältlich ist er in 3 Farben: Rot- gefärbt mit Roter Beete, Orange- der Hauptbestandteil ist hier die Karotte und Grün- mit Gerstengras. Klingt alles sehr gut, der Kinderlack hat aber auch Minuspunkte: er lässt sich, im Vergleich zu den anderen schwerer auftragen, verschmiert schnell und man kann ihn nur aus den USA bestellen.

Kindernagellack zum Abziehen

Einen Kindernagellack zum abziehen (bzw. einen Dreierpack von H&M) hat unsere große Tochter als Geschenk bekommen. Zuerst war ich etwas skeptisch aber Yuna war so angetan von den Farben das sie ihn unbedingt ausprobieren wollte. Der Nagellack heißt Unicorn in den Farben: Orange, Rosa und Lila. Ich weiß nicht ob es ihn noch bei H&M zu kaufen gibt aber bestimmt welche in ähnlichen Farben.

Kindernagellack im Test

Von den großen Testzeitschriften wie Stiftung Warentest oder ÖkoTest gibt es leider noch keine Tests zum Thema Kindernagellack, daher habe ich recherchiert und zwei gekauft, die meiner Tochter und mir am besten gefallen haben und die keine giftigen Substanzen enthalten. Natürlich spielten auch die Farben für Yuna eine große Rolle. Sie liebt rosa und lila, wahrscheinlich wie die meisten Mädels in ihrem Alter 🙂 Als die Nagellacke endlich im Briefkasten waren platzte sie fast vor Vorfreude. Am liebsten hätte sie alle Finger, Füße und vielleicht auch noch mehr mit dem Nagellack angemalt…

Mama schau, jetzt bin ich eine Princessin 🙂

Unser Kindernagellack Test mit Snails & Princessible

Von den Kindernagellacken die ich bisher testen konnte haben mich die hier beschriebenen am meisten überzeugt und nun möchte ich dir noch einmal zeigen wie wir das ganze angewendet haben:

  1. Hände Waschen und Nägel mit einer Kindernagelbürste reinigen
  2. Abtrocknen und Finger kurz an der Luft trocknen lassen
  3. Kindernagellack mit dem integriertem Pinsel auftragen
  4. Nagellack 3 Minuten trocknen lassen oder mit einem Fön beschleunigen
  5. Ergebnis genießen und bewundern 🙂
  6. Bei bedarf einfach mit Wasser und Seife oder Bambuspads, abwaschen

1.Kindernagellack auftragen

Die Nagellacke (Princessible, Snails und H&M) lassen sich alle sehr gut auftragen. Allerdings merkt man bei den kleinen Fingernägeln schon, das der Pinsel manchmal ein wenig zu groß ist. Bei Yuna (4) ging es schon recht gut, bei älteren Kindern sollte es noch einfacher gehen, aber bei Maya (2) kommt der Pinsel an seine Grenzen. Allerdings ist sie auch noch in einem Alter wo, wir das wirklich nur für gemacht haben, da ihre Schwester durfte und mit 2 Jahren ist sie sicher noch nicht die Zielgruppe.

Um das Auftragen aber ein wenig einfacher zu gestallten und sauberer zu arbeiten könnte man natürlich auf andere feine Nagellackpinsel* zurückgreifen.

Mama, das Kitzelt und macht Spaß

Kindernagellack Auftragen bei der Schwester
Auch wenn das Ergebnis ein wenig unsauber war – mit der Schwester macht es am meisten Spaß.

2. Trocknen lassen

Die abwaschbaren Lacke brauchen ca 3 Minuten bis sie trocken sind, wenn die Kinder es nicht mehr abwarten können, nimmt man zusätzlich den Fön damit es schneller geht. Das geht wunderbar.

3. Das Ergebnis

Das Ergebnis von unserem kleinen Test: Snails Kindernagellack

Das Ergebnis der 3 Lacke kann sich sehen lassen wobei es doch unterschiede gibt, die ich hier erwähnen möchte.

Die abwaschbaren Lacke schlagen sich in unserem Test super: der Nagellack von Snails ist zwar nicht so farbintensiv wie der abziehbare Lack von H&M aber das liegt daran, das er Glitzerpartikel enthält- das wird auch vom Hersteller so deklariert- möchte man mehr Deckkraft, dann wählt man am besten Lacke ohne Glitzer/Schimmer. Meine Tochter findet es aber viel schöner wenn es glitzert 🙂

3.1 Der Kindernagellack von Snails

Der Nagellack von Snails gefiel meiner Tochter und mir von der Optik am besten, allerdings ging dieser beim normalen spielen auch schnell wieder ab. Nach einem Tag im Kindergarten mit 2-3 mal Händewaschen ist am Nachmittag bereits nichts mehr drauf, was man abwischen müsste. Diesen Nagellack würde ich daher empfehlen, wenn es hübsch sein soll, aber die Hände nicht so sehr beansprucht werden. Tolle Anlässe sind hier sicherlich Geburtstage, Familienfeiern und der gleichen.

Der Kinderlack ließ sich leicht auftragen, trocknete schnell und wirkte glatt und gleichmäßig. Die lila Farbe mit den Glitzerpartikeln sah optisch wirklich schön aus und beim auftragen gab es keine unangenehmen Gerüche.

3.2 Der Princessible Kindernagellack

Schwierig wird es mit dem integrierten Pinsel bei ganz kleinen Fingern. Maya (2) wollte natürlich auch, wenn ihre Schwester schon Nagellack darf und hier ist der Pinsel dann einfach zu groß.

Von der Optik ebenfalls sehr schick, genauso leicht aufzutragen aber ein wenig robuster zeigte sich der Kindernagellack von Princessible. Hier war auch nach einem Tag im Kindergarten noch Farbe auf den Nägeln. Mit einer sanften Seife und einer Nagelbürste ging der Princessible Lack dann aber schnell ab.

Diesen Nagellack kannst du natürlich genauso zu Familienfeiern nutzen, aber hier kann deine Tochter auch einen ganzen Tag im Kindergarten ihre Freude dran haben. Daher würde ich den Princessible meistens vorziehen und sehe diesen als unseren kleinen Sieger, auch wenn der Snails Nagellack fast genauso gut war.

3.3 Abziehbarer Nagellack von H&M

Der Abziehbare Nagellack von H&M. Tolle Deckkraft aber schnell ab

Der abziehbare Kindernagellack hielt bei Yuna nicht lange. Beim spielen ging er sehr schnell ab wenn sie mit dem Fingernagel irgendwo gegen gekommen ist, das fand sie dann auch nicht so schön…

4. Kindernagellack entfernen

Die wasserlöslichen Nagellacke von Snails und Princessible lassen sich gut mit Wasser und Seife abwaschen, man muss allerdings mit den Fingern schon ein paar mal rübergehen. Ich nehme oft einen Bambuspad den ich eigentlich zum abschminken benutze, mache ihn nass, etwas Seife drauf und wasche so die Fingernägel meiner Tochter ab, bzw mittlerweile macht sie es auch so- das muss aber nicht sein. So hab ich aber das gute Gefühl, das wirklich alles ab ist (gerade vor dem Essen ist mir das wichtig).

Die abziehbaren Kindernagellacke hielten bei Yuna nicht lange… Die Farben waren zwar intensiver aber der Lack hat auf den Nägeln nicht lange gehalten und ist schnell „abgerubbelt“. Das entfernen ging schnell: einfach an einer Stelle mit den Fingern festhalten und abziehen. Er ging gut ab, es blieben keine Rückstände auf dem Nagel, meiner Tochter hat es aber zu lange gedauert bis alles abgepult war… Wir haben ungeduldige Kinder 🙂

Die Favoriten meiner Tochter sind also die Wasserlöslichen Nagellacke aber das kann man ja nach Lust und Laune mit seinen Mädels zu Hause ausprobieren. Es wird dann bestimmt ein aufregender Tag für die Mäuse.

Mein Fazit:

Kindernagellacke sollte man nicht alle über einen Kamm schären- es gibt Firmen denen die Gesundheit der Kinder am Herzen liegt und die auf giftige Zusatzstoffe verzichten, es gibt aber auch schwarze Schafe. Man sollte sich vorher informieren und selber abwägen ob und welchen Kindernagellack man kauft. Ich hoffe das ich dir dabei helfen konnte und etwas Licht ins Dunkle gebracht habe 😊

Das haben wir benutzt

Letzte Aktualisierung am 27.01.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nächster ArtikelSchnelle Frikadellen mit Möhrchen
Hallo. Ich bin Anna und Mama von zwei Mädchen. Auf "Tüddelmatz.de" schreibe ich alles rund ums Thema Schwangerschaft, Familie und alles was ich interessant und erwähnenswert finde. Außerdem möchte ich hier auch die schönen Erlebnisse in unserem Familienalltag festhalten. Ich hoffe du findest hier Themen die dich interessieren und wünsche dir viel Spaß beim lesen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein